Redner-Suche
oder
Bild

Alexander Görlach

Kolumnist, Buchautor, Herausgeber The European
Wir wollen Euch scheitern sehen. Warum die Häme unser Land zerfrisst.

Sie haben Fragen zur Buchung von Alexander Görlach?

Biografie

Alexander Görlach wurde vor allem bekannt als der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur des Debatten-Magazins The European. Görlach ist darüber hinaus Kolumnist, Buchautor und Fernseh- und Radiokommentator. Seine Op-Eds erscheinen in US-amerikanischen, französischen, italienischen, österreichischen und griechischen Medien. Als Senior Advisor des Berggruen Institute bringt Görlach seine Erfahrungen in der internationalen Politik und in den Medien ein.

Drei Themen & Drei "Take-Aways"

Wir wollen euch scheitern sehen! Warum die Häme unser Land zerfrisst.

Wenn es darum geht, "die da oben" anzuprangern, sind die Deutschen schnell dabei: Ob Politiker, Wirtschaftsboss oder Medienmensch, alle trifft der Zorn. Dabei geht es nicht um Verstöße, derer sich die Angeklagten schuldig gemacht haben, sondern einzig darum, dass sie aus der warmen Mitte der Gesellschaft herausgetreten sind und sich exponiert haben.

- zeitgeschichtliche Einordnung
- Selbstreflexion, Herausforderung
- Erkenntnisse für das eigene Urteilen

Das islamische Europa – ein Kontinent am Scheideweg

Die Zuwanderung aus der islamischen Welt beunruhigt viele Europäer. In allen Ländern der Union gewinnen rechte Parteien an Zuspruch. Der Islam bleibt vielen mehr als suspekt, die Preisfrage ist: passen westliche Werte und islamisches Selbstverständnis zusammen?

-Sachkenntnis
-Argumente für den Diskurs
-Positionierung

"Das Internet ist ein vorübergehendes Phänomen" – not!

Der deutsche Mittelstand versteht den digitalen Wandel nicht und applaudiert Forderungen aus der Politik, Konkurrenten der neuen Industrie zu verbieten oder zu zerschlagen. Dabei kann einzig eine Umarmung des Internets unseren Wohlstand sichern.

-Ideen für Innovationen
-Praktische Verständnistipps
-Meinungsführerschaft

Alexander Görlach hält zwei Doktortitel, einen in Theologie, einen zweiten in Linguistik. Beide Arbeiten beschäftigen sich im weitesten Sinne mit dem Islam und dem Westen. Alexander Görlach hatte Lehraufträge an verschiedenen deutschen Universitäten, unter anderem der Freien Universität Berlin, inne. 2014 war er Gastlecturer an der Harvard University mit den Themen "Debatten-Lagen in Deutschland und ihr Einfluss auf Europa". Das akademische Jahr 2015-2016 verbringt Görlach wiederum auf Einladung als Visiting Scholar an der Divinity School der Harvard University.  Er forscht im Bereich Politik und Religion.

Sein jüngstes Buch "Wir wollen euch scheitern sehen! Wie die Häme unser Land zerfrisst" nimmt die von Neid geprägte deutsche Debatten-Kultur in den Blick.

Görlach ist sowohl Young Leader der Atlantik Brücke, der Westerwelle Stiftung und der BMW Stiftung. Er ist zudem Mitglied im deutsch-russischen Mediendialog der Bosch-Stiftung.

Der Journalist: Alexander begann seine journalistische Karriere im Alter von 20 Jahren als Reporter für die Mainzer Allgemeine Zeitung. Wenige Zeit darauf wurde er Redaktionsassistent in der Nachrichten-Redaktion des Zweiten Deutschen Fernsehens und zwei Jahr später,  mit 23 Jahren, der jüngste freie Redakteur der heute-Redaktion. Für das ZDF absolvierte er Studio-Hospitanzen in New York und London. Alexander hat zudem als freier Autor für die Frankfurter Allgemeine, die Süddeutsche Zeitung und die Welt geschrieben. Eine Hospitanz brache ihn zudem nach Rom, zu Radio Vatikan. Im Jahr 2006 wurde Görlach stellvertretender Pressesprecher der Unions-Bundestagsfraktion. Den Posten verließ er, um für den bayerischen Automobilhersteller BMW ein Online-Magazin aufzubauen. Im Jahr 2008 kehrte er zum Journalismus zurück und wurde er Online-Ressortleiter des Berliner Politik-Magazin Cicero.

Der Unternehmer: Im Jahr 2009 gründete er das Debatten-Magazin The European, das in den darauffolgenden Jahren zu einer anerkannten Magazin-Marke in Deutschland wurde. Im Jahr 2015 verkaufte Görlach das Magazin an die Weimer Media Group mit Sitz in München. Auch in dieser Konstellation bleibt Görlach Herausgeber und Chefredakteur und führt das Magazin von Harvard aus, wo er auf Einladung der Universität ein Jahr als Gastwissenschaftler verbringt. Alexander bringt seine Erfahrungen in der deutschen und der amerikanischen Start-Up-Szene ein als USA-Repräsentant des Bundesverbands Deutscher Start-Ups mit Fokus auf der Ostküste.

Der Akademiker: Alexander war Stipendiat des Begabtenförderungswerkes der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er studierte in Mainz, München, Rom und Kairo Philosophie und Theologie, ein Rechercheaufenthalt führte ihn zudem nach Istanbul und Ankara. Ferner studierte er Germanistik, Politik- und Musikwissenschaft an der Universität Mainz. Er führt einen Doktortitel in Theologie (Der Heilige Stuhl im interreligiösen Dialog mit islamischen Akteuren in Ägypten und der Türkei) der Ludwigs-Maximilian-Universität in München und einen in Linguistik (Der Karikaturen-Streit in deutschen Print-Medien – eine Diskursanalyse) der Johanes-Gutenberg-Universität in Mainz.

Die öffentliche Figur: Alexander ist regelmäßig als Kommentator bei N24 zu sehen. Zudem tritt er in regelmäßigen Abständen bei n-tv, der Deutschen Welle und dem ZDF als Experte und Kommentator in Erscheinung. Sein Podcast "Berliner Republik", den The European in Kooperation mit dem Radiosender detektor.fm produzierte, landete in den Top-Charts politischer Titel bei iTunes.  Themen seiner Vorträge sind unter anderem Islam und der Westen, den Zustand der katholischen Kirche, das Zueinander von Politik und Religion sowie die gesellschaftlichen Veränderungen, die durch den digitalen Wandel hervorgerufen werden.  Görlach moderiert zudem Veranstaltungen und Panels.

Publikationen
  • Bild Wir wollen Euch scheitern sehen
  • Bild Freiheit oder Anarchie
Video & Audio
  • Alexander Görlach: How to save liberal democracy. TEDxBerlinSalon 2017
  • Alexander Görlach: The uncertain Future of the European Union
  • Alexander Görlach: Letters or Numbers
top